DA7A00

Der Hund


Wenn sich mein Hund einem fremden Menschen vertrauensvoll nähert, glauben viele, er wolle nur ein Leckerli oder etwas zu fressen. Sie sind dann erstaunt, wenn sie merken, dass der Hund sich ihnen nähert, weil er ihre Tierliebe spürt. Der Hund fühlt sich von dieser Liebe angezogen und will nichts weiter, als diese Liebe geniessen und erwidern. Seine Zuneigung ist aufrichtig und bedingungslos. Wenn der ausgewählte Mensch es genießt, ihn zu streicheln, genießt er es, gestreichelt zu werden. Auf diese Weise werden bei beiden, bei Mensch und Hund, nachweislich und oft auch spürbar, Glücks- und Bindungshormone ausgeschüttet. Diese Hormone stärken bei beiden das Immunsystem und hellen die Stimmung auf. In der Therapie wirkt sich dies positiv auf den Therapieprozess aus.